Baumaßnahmen fordern erste Opfer

Die im Namen von Amprion in der letzten Woche begonnenen Baumaßnahmen am Kiebitzweg - Nibelungenstraße forderten die ersten Opfer. Es wurden ca. 15 Bäume sowie Hecken und Sträucher unwiderruflich abgeholzt. Spielgeräte wurden abgebaut und ein Teil des Kinderspielplatzes ist nicht mehr nutzbar, obwohl die Entscheidung unserer Klage vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig noch aussteht. Hier ein paar Impressionen dazu: 

20220108_141508.jpg
20220108_141619.jpg
20220108_142219.jpg
20220108_142138.jpg
20220108_142203.jpg
20220108_142100.jpg

Lesen Sie hierzu auch den verlinkten Artikel vom WDR: 

Start für umstrittenen Netzausbau durch Hürth - Rheinland - Nachrichten - WDR

Technische Serverprobleme

Da wir derzeit Probleme mit unserer E-Mail Adresse: info@huerth-gegen-hochspannung.de haben, können wir leider keine Nachrichten auf dieser E-Mail Adresse abrufen. Sollten Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, rufen Sie uns bitte unter der Rufnummer: 0175-1722895 (Herrn Klaus-Dieter Rush) an.

 

Wir helfen Ihnen gerne weiter! Vielen Dank! 

Dagegen kämpfen wir mit Ihrer Spende:

Mastenvergleich.png
Erklärung der IG Hürth.png